Ruschberg – Ortschronik

Geschrieben von Alfons Hartmann am in Heimatforschung, Literatur zur Heimatforschung

Ruschberg

https://www.ruschberg.de

Die Ortschronik von Ruschberg wurde 1980 von Alfons Hartmann vorgestellt.

Sie wurde als Sonderheft zu den Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld veröffentlicht und kann in der Bibliothek des Landesmuseums Birkenfeld eingesehen, bzw. ausgeliehen werden.

(KB, 29.6.2017)

https://www.landesmuseum-birkenfeld.de/

Seelbuch der Kirche zu Baumholder

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Heimatforschung

Das Seelbuch der Kirche zu Baumholder wurde im 14. Jahrhundert als Handschrift auf Pergament angefertigt.

Neben den für die Messen eines Jahres erforderlichen liturgischen Texten, enthält dieses Buch in einem Kalendarium eine Vielzahl von Eintragungen. Es ist die älteste Baulastverteilung an der Kirche zu finden und ein Verzeichnis der Zins- und Lebensherren aus dem Jahre 1424.

Die Stiftungen der Gemeindeglieder, die sie zu ihrem Seelenheil an die verschiedenen Altäre der Baumholder Kirche machten, bergen viele Namen von Personen, Orten und Gemarkungen. Dies sind die ältesten detaillierten Hinweise aus dem Gemeinwesen Baumholder.

Die Veröffentlichung des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld ermöglicht den Erwerb des Textteiles und wesentlicher Abbildungen aus der eigenlichen Reproduktion.

Diese ist bei der Stadt Baumholder, der evangelischen Kirchengemeinde, bei Archiven und Bibliotheken einsehbar.
Klaus Böhmer hat das Orignal im Landesarchiv Speyer gefunden und durch seine Arbeit der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

ISSN 0505-2742

Geschichte der Stadt und Landschaft Baumholder

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Heimatforschung


Die von dem bekannten Heimatforscher Albert Zink entworfene Chronik wurde von Klaus Böhmer 2006 vollständig bearbeitet, aktualisiert und mit ergänzenden Quellenangaben und einem umfangreichen Register versehen.

Damit ist die von Albert Zink großzügig in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts und detailreich angelegte Arbeit endlich der Öffentlichkeit zugänglich.

Die klassisch aufgebaute Geschichte geht von Urgeschichte, Steinzeit, Kelten und Römer ins Mittelalter und hat einen Schwerpunkt in der Zeit des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken.

Liebevoll und mit Detailreichtum widmete sich Albert Zink immer wieder auch der Lebenswirklichkeit der Menschen, ihrem Brauchtum und der Beschreibung der Landschaft und Gemeinwesens.

Die Arbeit reicht danach – eher kurz gefasst – bis in die Zeit des Departements de la Sarre und des preußischen Restkreises St. Wendel-Baumholder.
Dankenswerterweise hat Jürgen Henze, ehemaliger Baumholderer Stadtbürgermeister, einen Zusatz über Entwicklungen im zwanzigsten Jahrhundert ergänzt.

Weitere Literatur zur Heimatforschung

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Heimatforschung

Die Literaturangabe ist exemplarisch und auf Baumholder bezogen.
Hinweise auf weitere Literatur sind willkommen.

– Viele Schriften sind vergriffen, können aber in Bibliotheken ausgeliehen werden –

Altpeter, Heinrich:Amt Burglichtenberg im Landkreis Birkenfeld. Sonderheft 8 der Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld, Neuwied 1962.
Baldes, Heinrich: Geschichtliche Heimatkunde der Birkenfelder Landschaft. Von der Urzeit bis 1817 nebst einer geschichtlichen Ortskunde, Kaiserslautern 1923. Reprint der Originalausgabe von 1923 mit einem Nachtrag von H. Peter Brandt.
Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld,
Sonderheft 65, Idar-Oberstein 1999.
Baum, Günther:Chronik des gemeindefreien Bezirks „Gutsbezirk Baumholder“.
Baumholder 1976.
Böhmer, Klaus: Findbuch zu den Kirchenbauakten im Pfarrarchiv Baumholder. Mandel (Eigenverlag) 2003.
Böhmer, Klaus: Baumholderer Gerichtsweistum von 1571, von Johann Schlemmer
Reproduktion, gedruckt und digital, Baumholder 2014.
Die Reproduktion kann bei der Stadtverwaltung Baumholder und der
Evangelischen Kirchengemeinde Baumholder eingesehen werden.
Böhmer, Klaus: Baumholderer Häuserbuch von 1760, von Wilhelm Gottlieb Spener.
Reproduktion, gedruckt und digital, Baumholder 2016.
Die Reproduktion kann bei der Stadtverwaltung Baumholder und der
Evangelischen Kirchengemeinde Baumholder eingesehen werden.
Böhmer, Klaus /
Evangelische
Kirchengemeinde
Baumholder (Hrsg.):
Geschichte der Evangelischen Kirchengemeinde Baumholder.
Baumholder 2000.
Böhmer, Klaus: Baumholder Seelbuch (nebst Missale). Sonderband 79 der Mitteilungen des
Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld. Idar-Oberstein 2014.
Fabricius, Wilhelm: Die Grafschaft Veldenz - Ein Beitrag zur geschichtlichen Entwicklung
des ehemaligen Nahegaus. In: Mitteilungen des historischen Vereins der Pfalz. Bd. 33. Speyer 1913.
Grimm, Herbert/
Karsch Otto:
Baumholder, Geschichte der Stadt und des Truppenübungsplatzes.
Baumholder 1967. Seither mehrere Neuauflagen.
Grimm, Herbert:50 Jahre Amerikaner in Baumholder. Baumholder 1998.
ISBN 3-87022-247-6.
Hey, Wolfgang: Der Dreißigjährige Krieg im Landkreis Birkenfeld. Sonderband 77 der
Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld, Saarwellingen 2015.
Hoevermann, Otto:10 Jahre Grenz- und Restkreis St. Wendel-Baumholder. Baumholder 1930.
Hübinger, Paul Egon:Die weltlichen Beziehungen der Kirche von Verdun zu den Rheinlanden.
Rheinisches Archiv. Veröffentlichungen des Instituts für geschichtliche
Landeskunde der Rheinlande an der Universität Bonn. Bonn 1935.
Kunz, Fritz:70 Jahre Truppenübungsplatz Baumholder. Horb am Neckar 2008.
ISBN 978-3-86595-252-3.
Fritz Licht/
Horst Conrad:
Häuser- und Familienchronik der Altstadt von Baumholder. In: Mitteilungen
des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld und der Heimatfreunde Oberstein. Sonderheft 70, Verein für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld, Birkenfeld 2006, ISSN 0341-6992.
Fritz Licht/
Horst Conrad:
Stadt Baumholder – ein fotografischer Streifzug durch die Vergangenheit.
Baumholder 2007, ISBN 978-3-86595-211-0.
Metzing, Andreas: Überlegungen zum Alter der Pfarrei Baumholder. In: Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld und der Heimatfreunde Oberstein e.V. Birkenfeld. Sonderdruck, Birkenfeld 2004.
Neubauer, Andreas: Regesten des Klosters Werschweiler. Veröffentlichungen des Historischen Vereins der Pfalz E.V. Speyer, 1921.
Pöhlmann, Carl;
Pfeiffer, Albert (Hrsg.):
Regesten der Lehensurkunden der Grafen von Veldenz. In: Veröffentlichungen
der Pfälzischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften. Bd. 3. Speyer 1928.
Zenglein, Dieter: Johann Schlemmers Beschreibung des Amts Baumholder aus dem Jahre 1571. In: Westricher Heimatblätter, Heimatkundliche Mitteilungen aus dem
Kreis Kusel, Jahrgang 37, Nr. 3, Kusel 2006.
Zink, Albert: Geschichte der Stadt und Landschaft Baumholder - Bearbeitet von Klaus
Böhmer. Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld
und der Heimatfreunde Oberstein, Sonderband 71. Saarwellingen 2006.
ISSN 0341-6992.

Baumholderer Häuserbuch

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Familienforschung, Literatur zur Heimatforschung

Das Baumholderer Häuserbuch von 1760 wurde von Gottlieb Wilhelm Spener zur steuerlichen Veranlagung der Hausbesitzer in Baumholder erstellt.
Das Buch enthält detailreiche Beschreibungen der einzelnen Anwesen und seit 1760 sind auch viele Besitzerwechsel vermerkt.

Es bietet über öffentliche und kirchliche Gebäude und Grundstücke vielerlei Informationen an. Auch die landwirtschaftliche Nutzung bzw. die Handwerksbetriebe in den Anwesen sind ersichtlich.

Bestandteil des Häuserbuches sind sehr schöne handgezeichnete Karten der Ortslage, in denen die beschriebenen Grundstücke abgebildet und registriert sind.

Das Häuserbuch liegt als Reproduktion und als digitale Ausgabe vor und kann bei der Verwaltung und der Evangelischen Kirchengemeinde eingesehen werden. Die Anfertigung von Auszügen und Kopien bedarf der Zustimmung der Stadt Baumholder.

Der Dreißigjährige Krieg im Landkreis Birkenfeld

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Heimatforschung, Literatur zur Heimatforschung

Aus dem Vorwort der Schriftleitung des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld zur Veröffentlichung des Buches von Wolfgang Hey:

„In sehr intensiven Recherchen ist es dem Autor gelungen, eine Fülle von Quellen zum Thema „Dreißigjähriger Krieg“ – auch in Bezug auf unsere Region – zu erschließen.
… Die Konzentration eines Heimatkundlers auf die Ereignisse in unserem Landkreis ist zum ersten Mal erfolgt, wobei die Verknüpfung mit den ‚Großereignissen des Dreißigjährigen Krieges‘ nicht zu kurz kommt.

Wesentlich erscheint dem Schriftleiter auch die Tatsache, dass in dem vorliegenden Band ‚Geshichte von unten‘ dargestellt wird, d.h. jene Gruppen von Menschen, die am meisten zu leiden und zu erdulden hatten, in den Fokus der Ausführungen gerückt werden.

… Wolfgang Hey sieht seine Nachforschungen auch als ‚Aufforderung‘ zu weiterer Recherche, er hat sein Buch ‚offen‘, d.h. für zukünftige Ergänzungen angelegt.

Autor Wolfgang Hey hat ein gelungenes Werk geschaffen, das dem an der Geschichte interessierten Laien eine Fülle an Stoff bietet, aber auch dem Fachmann äußerst hilfreich sein wird.“ – Adolf Grub

Gästebuch

  • Jane Taubert / 30. Mai 2017:
    Dieser Eintrag kommt sehr spät, aber dafür umso herzlicher. Ich...
  • Walter Michael Scharf / 25. April 2017:
    It is with great pleasure that I recommend geschichtswerkstatt-baumholder.de. The...
  • Kühn / 21. Februar 2017:
    Die "Geschichtswerkstatt-Baumholder" ist vielfältig mit aussagekräftigen Informationen im Detail und...
  • Oliver Simon / 11. Februar 2017:
    Ein sehr interessanter und gelungener Internetauftritt! Hier werde ich zukünftig...
  • Kunz / 12. Januar 2017:
    Vielen Dank Herr Böhmer für Ihre Hilfe. Ich habe entlich...

Newsletter