Weitere Literatur zur Familenforschung

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Familienforschung

Grun, Paul Arnold:Schlüssel zu alten und neuen Abkürzungen.(Mit Beispielen und
Wörterbüchern alter deutscher Schriften) Starke Verlag Limburg,
Reprint 1966.
Jung, Rudi: Familienbuch Baumholder, ev.-reform., 1679-1798, Eigenverlag, Bonn 1992.
Jung, Rudi: Familienbuch der Evang.-Luther. Kirche Baumholder 1700-1822, Eigenverlag,
Bonn 1993.
Jung, Rudi:Kirchenvisitationsprotokoll des Oberamtes Lichtenberg, 1609, auch
Visitationsprotokoll von Konken genannt. Eigenverlag, Bonn 1993.
Fritz Licht/
Horst Conrad:
Häuser- und Familienchronik der Altstadt von Baumholder. In: Mitteilungen
des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld und der Heimatfreunde Oberstein. Sonderheft 70, Verein für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld, Birkenfeld 2006, ISSN 0341-6992.
Loos, Walter Robert: Familienbuch der evangelischen Kirchengemeinde Baumholder, nebst den
untergegangenen Gemeinden des Truppenübungsplatzes von 1790-1930. Berlin 2010, ISBN 978-3-941216-17-4.
Loos, Walter Robert: Familienbuch Baumholder, Band 2, von 1801 bis in die Neuzeit
Ribbe, Wolfgang /
Henning, Eckart:
Taschenbuch für Familiengeschichtsforschung. 10. Aufl. Neustadt an der
Aisch 1990.
Weidler, Wilhelm /
Paul A. Grun /
Lampe Karl H.:
Latein I für den Sippenforscher. 2. Aufl. Limburg 1965.

Häuser- und Familienchronik der Altstadt von Baumholder

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Familienforschung

Die Häuser- und Familienchronik der Altstadt von Baumholder ist eine akribische und mit vielen interessanten Zusatzinformationen und aussagekräftigen Fotos bereicherte Beschreibung der Anwesen im erweiterten Altstadtbereich von Baumholder. Darüber hinaus werden zu den einzelnen Gebäuden bau- und nutzungsgeschichtliche Entwicklungen beschrieben.

Einmalig ist jedoch die Chronik der Familien, die einstmals in diesen Häusern lebten. Zu jeder Familie finden sich ausführliche Informationen über Personen, Nachkommen und Verbleib, soweit dies ausfindig zu machen war. Mehr noch, anhand der Wechsel der Bewohner wurden familienkundliche Stränge soweit als möglich bis in die Gegenwart fortgeschrieben.

Aus heimat- und familienkundlichen Quellen, dem Baumholderer Häuserbuch von 1760, überliefertem Wissen und zahllosen Gesprächen mit heutigen Hausbesitzern, Einwohnern und Interessierten haben Fritz Licht und Horst Conrad 2006 eine grundlegende Zusammenstellung für die Geschichte der Häuser und den darin lebenden Familien über mehr als 250 Jahre vorgelegt.

Baumholderer Häuserbuch

Geschrieben von Klaus Böhmer am in Literatur zur Familienforschung, Literatur zur Heimatforschung

Das Baumholderer Häuserbuch von 1760 wurde von Gottlieb Wilhelm Spener zur steuerlichen Veranlagung der Hausbesitzer in Baumholder erstellt.
Das Buch enthält detailreiche Beschreibungen der einzelnen Anwesen und seit 1760 sind auch viele Besitzerwechsel vermerkt.

Es bietet über öffentliche und kirchliche Gebäude und Grundstücke vielerlei Informationen an. Auch die landwirtschaftliche Nutzung bzw. die Handwerksbetriebe in den Anwesen sind ersichtlich.

Bestandteil des Häuserbuches sind sehr schöne handgezeichnete Karten der Ortslage, in denen die beschriebenen Grundstücke abgebildet und registriert sind.

Das Häuserbuch liegt als Reproduktion und als digitale Ausgabe vor und kann bei der Verwaltung und der Evangelischen Kirchengemeinde eingesehen werden. Die Anfertigung von Auszügen und Kopien bedarf der Zustimmung der Stadt Baumholder.

Gästebuch

  • Jane Taubert / 30. Mai 2017:
    Dieser Eintrag kommt sehr spät, aber dafür umso herzlicher. Ich...
  • Walter Michael Scharf / 25. April 2017:
    It is with great pleasure that I recommend geschichtswerkstatt-baumholder.de. The...
  • Kühn / 21. Februar 2017:
    Die "Geschichtswerkstatt-Baumholder" ist vielfältig mit aussagekräftigen Informationen im Detail und...
  • Oliver Simon / 11. Februar 2017:
    Ein sehr interessanter und gelungener Internetauftritt! Hier werde ich zukünftig...
  • Kunz / 12. Januar 2017:
    Vielen Dank Herr Böhmer für Ihre Hilfe. Ich habe entlich...

Newsletter